Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    darkliar

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback
   13.06.14 19:44
    I've been cut off
   19.06.14 13:32
    Very interesting tale
   11.07.14 23:14
    I work for myself http:/
   19.07.14 02:40
    I came here to study htt
   20.07.14 06:38
    Thanks for calling http:
   23.09.14 08:52
    I don't like pubs http:/



http://myblog.de/motty-unterwegs

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gori

Zu Fuessen der Goriburg liegt die kleine Stadt Gori, die Burg ist jedoch nicht der Grund meines Besuches, sondern ein Mensch der hier vor etwas mehr als 130 Jahren geboren wurde, Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili alias Josef Stalin.

Obwohl in der gesammten ehemaligen Udssr die Stalinstatuen entfernt, die Stalinstrassen umbenannt wurden und seine Verbrechen oeffentlich verurteilt wurden, lieben die Bewohner Goris ihn immer noch. So steht in einem kleinen Park auf der Stalinstrasse ein kleines unscheinbares Haus, umgeben von saeulen und Prunk, hier wurde Stalin geboren. Direkt dahinter befindet sich das Museum, obwohl es weniger ein Museum als eine Kultstaette ist. Nur hier kann man auf kleinem raum den Personenkult nachspueren, der so lange in der Sowjetunion praktiziert wurde. Die Waende schmuecken Bilder von Stalin, neben Bildern nahezu aller bedeutenden Personen Georgiens (auch wenn ich bezweifle, dass diese ueber die Gesellschaft Stalins in ihrer Runde so erfreut waeren), in den Vitrinen lagert alles was Stalin je besessen hat, buecher, die er gelesen hat, seine rasiermesser, seine kleidung ja sogar mehrere Aschenbecher, deren einzige grosse Bedeutung es ist, dass Stalin sie einmal benutzt hat. Hinter dem Museum steht sein Persoenlicher Eisenbahnwagonden man, wie sein Geburtshaus, auch besichtigen kann (die Verwalterin zeigte mir voler Stolz wo Stalin am liebsten gesessen hat).

Etwas auserhalb von Gori befindet sich die Hoehlenstadt Uplistsikhe, im Gegensatz zu Warzia war dies kein Kloster sondern eine echte Stadt, die als wichtiger Handelspunkt galt und erst im 18 Jahrhundert  vollstaendig verlassen wurde, Die sehr gut erhaltenen Hoehlen, in dem weichen Gestein bieten ein wunderschoenen, bizarren Anblick, der sich mit keiner Stadtruine sonst auf dieser Welt vergleichen laesst.

Bilder auf Flickr gibts auch wieder 

http://www.flickr.com/photos/49481883@N07/

Gori

Pod goriskim Gradom lezi malo mesto Gori, a grad ni vzrok mojega obiska, temvec celovek ki se je tukaj rodil pred nekaj vec kot 130 leti, Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili alias Josef Stalin.

Ceprav so v celei negdanji Sovjetski Zvezi odstranili Spoomenike Staline, preimenovali Stalinove ceste in obsodili njegove zlocine, prebivalci gorija ga se vedno ljubijo. Tako stoji v malem parku na Stalinovi cesti mala hisica, obdana z vecjo, lepso zgradbo, tukaj se je Stalin rodil. Za hisico stoji muzej, ceprav manj muzej kot pa propagandno mesto. samo tukaj se da, na majhnem prostoru, dozivetikult okoli osebe Stalina, ki so ga tako dolgo prakticirali v Sovjetski zvezi. Na stenah visijo slike Stalina, obdane z slikami vseh vaznih ljudi dezele (cetudne vem, a bi bile te osebe tako vesele druzbe stalina), povsod so rastavljene stvari, ki soi gdaj bile v njegovi lasti, knige ki jih je bral, njegov pribor za britje, oblacila ja celo nekaj pepelnikov z listo na keteremu pise, uporabljeno od Stalina. Za Museiem stoji njegov osebni Vagonkaterega se da, tako kot tudi rojsno hiso, ogledati ( Zenska tam mi je polna ponosa pokazala, kje je Stalin najraje sedel)

Nekaj kilometrov izven Gorija lezi jamsko mesto Uplistsikhe, to mesto ni bilo Samostan, kot vardsija, ampak resno mesto in vazna trgonvna tocka, ki so ga ljudje dokoncno zapustili sele v 18. stoletju. Zelo dobro ohranjene Votline, v mehkem kamenju so zelo lep pogled, ki se ne da primerjati z rusevinami nobenega drugega mesta nasvetu.

Slike na Flikrju so tudi spet nove

http://www.flickr.com/photos/49481883@N07/
23.5.10 17:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung